Sortenvielfalt für Weine mit Noblesse

In der Umgebung von Burgen, Schlösser und Adelsansitzen gedeihen edle Rotweine und elegante Weißweine für anspruchsvolle Genießer
Ein Weinbaugebiet, das mit schneebedeckten Dreitausendern und mediterraner Vegetation so unterschiedliche Böden und mikroklimatische Besonderheiten aufweist, wie das Meraner Stadtgebiet, die umliegenden Gemeinden und das Meraner Seitental Vinschgau, das erlaubt bzw. erfordert im Weinanbau auch ein breites Spektrum an Sorten. Der Sortenspiegel der Kellerei Meran Burggräfler ist daher so vielfältig, wie die Landschaft des Meraner Beckens und des Vinschgaus und weist insgesamt 14 Weinsorten auf.

Auf den verschiedenen Erziehungssystemen zwischen 300 und 800 m Meereshöhe gedeihen die Rotweinsorten Vernatsch, Blauburgunder, Lagrein, Merlot und Cabernet und die Weißweinsorten Gewürztraminer, Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon, Pinot Grigio, Kerner, Riesling, Goldmuskateller und Müller Thurgau. Die autochthonen Sorten Lagrein, Vernatsch und Gewürztraminer werden seit dem Mittelalter in Südtirol erwähnt und haben von hier aus die Weinwelt erobert.